Author Archives: Stefan Grob

Textverband mit neuer Website

Die Complecta GmbH ist seit Jahren Mitglied des Textverbands. Seit letztem Jahr ist unser Geschäftsleiter Stefan Grob auch im Vorstand des Verbands mit der Funktion „Regionalbotschafter Ostschweiz“. Der Vorstand hat die Geschäftsleitung während der letzten Monate dabei unterstützt, die Verbandswebsite zu erneuern. Das Resultat kann sich sehen lassen: Der Textverband präsentiert sich auf der neuen Seite, wie es sich gebührt: prägnant, übersichtlich, verständlich.

Stefan Grob wird sich auch weiterhin für die Anliegen der Texterinnen und Texter einsetzen und den Verband unterstützen. Möchten auch Sie Mitglied des Verbands werden? Oder suchen Sie einen Textprofi in Ihrer Region? Auf der neuen Website des Textverbands werden Sie fündig!

Mehr Informationen zum Verband:
> Website Textverband

Posted in News.

Neues rechtskonformes Impressum gemäss DSGVO

In Kürze tritt die neue Datenschutz-Verordnung DSGVO in Kraft. Wir haben uns intensiv damit auseinandergesetzt und entsprechend unser Impressum angepasst. Haben Sie schon ein rechktskonformes Impressum auf Ihrer Firmenwebsite? Wissen Sie, was darin enthalten sein muss und wie Sie rechtlich auf der sicheren Seite sind? Wir geben Ihnen gerne Auskunft und machen Sie fit für die neue EU-Verordnung zum Datenschutz.

Hier ein paar Kurzinfos, was der Bund zu diesem Thema sagt:

Was müssen Sie für die DSGVO unternehmen?

Schweizer Unternehmen, die von der neuen EU-Verordnung betroffen sind, müssen ab dem 25. Mai 2018 folgende Pflichten erfüllen:

  1. informieren und die Einwilligung der Person einholen, deren Daten verarbeitet werden
  2. „Privacy by design“ und „Privacy by default“ garantieren
  3. einen Vertreter in der EU benennen
  4. ein Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten erstellen
  5. Verletzungen des Datenschutzes an die Aufsichtsbehörde melden
  6. eine Datenschutz-Folgenabschätzung durchführen
  7. bei Verstössen gegen die DSGVO Bussgelder zahlen.

Wichtig ist auch zu wissen, dass gerade ein Schweizer Pendant zur DSGVO, ein neues Bundesgesetz über den Datenschutz, ausgearbeitet wird. Firmen, die sich schon auf die DSGVO eingestellt haben, dürften, wenn die Schweizer Version fertig ist, bei deren Umsetzung eine erhebliche Zeitersparnis haben.

Weitere Informationen zur DSGVO finden Sie hier:
> Link zur offiziellen Seite des Seco zur DSGVO

Posted in News, Ratgeber.

Social Media Marketing mit Buzz-Effekt

Was früher die Mundpropaganda war, entspricht im Zeitalter der sozialen Netzwerke dem „viralen Marketing“. Konsumenten geben ihre Erfahrungen weiter, nur schneller und weitläufiger als früher – dies kann man mit effizientem Social Media Marketing unterstützten. Die rasante Verbreitung von Werbebotschaften birgt für Unternehmen grosse Chancen, muss aber sorgfältig genutzt werden.

Autor: Stefan Häsler, Texter Complecta GmbH

Die Mundpropaganda ist die älteste Werbeform überhaupt. Eine moderne Variante dieser Werbung ist das sogenannte „virale Marketing“, das speziell auf die sozialen Netzwerke ausgerichtet ist. Dabei nutzen Unternehmen die Popularität der sozialen Netzwerke, um die Aufmerksamkeit auf ihre Produkte oder Dienstleistungen zu richten. Durch den regen Austausch der Nutzer untereinander breitet sich die Werbebotschaft quasi wie ein Virus aus. Die Kunst eines guten viralen Marketings ist es also, die Kommunikation so geschickt anzustossen, dass die gewünschte Botschaft sich anschliessend von selbst verbreitet.

Damit virales Marketing auch funktioniert, kommt es auf bestimmte Faktoren an:

Der Social Media „Buzz“

Unter dem Begriff „Buzz“ (buzz = Gerede, Gemurmel) wird die eigentliche Botschaft verstanden, die später verbreitet werden soll. Somit ist der Buzz sowohl der Ausgangspunkt wie auch das Ziel einer Kampagne. Entscheidend ist, dass am Ende möglichst viele Menschen über das Thema sprechen. Dies funktioniert nur dann, wenn der Buzz eine entsprechende Qualität hat. Die Botschaft muss auf jeden Fall so interessant und berührend sein, dass die Nutzer der sozialen Netzwerke sich die Mühe machen, diese weiterzugeben. Denn die Informationsflut in den Netzwerken ist mittlerweile so gross, dass uninteressante Meldungen ignoriert werden.

Nähe zum Produkt und zur Marke

Bei einer guten viralen Kampagne verbreitet sich nicht nur irgendeine willkürliche Botschaft, sondern eine Nachricht, die einen Bezug zum jeweiligen Produkt oder zur Marke herstellt. So lassen sich beispielsweise lustige Videos auf YouTube in Windeseile verbreiten. Ergibt sich daraus jedoch kein Bezug zur Marke, sind diese austauschbar und für das Marketing ohne Nutzen. Der Buzz muss also immer auf die entsprechende Marke oder das Produkt zugeschnitten sein.

Die Verbreitung über Social Media

Schlussendlich gilt es, die Kampagne zu verbreiten. Hierbei wird auch vom sogenannten „seeding“ (sähen) gesprochen. Geht die Saat auf, so wird die Nachricht von den Empfängern der Meldung an ihr eigenes Netzwerk weitergegeben – Instagram, Twitter, Facebook oder LinkedIn, alles ist möglich. 

Beispiel: Der singende Handy-Verkäufer

Der englische Handyverkäufer Paul Potts begeisterte mit seinem Auftritt bei „Britains got talent“ (dem Äquivalent zu „Deutschland sucht den Superstar“) ein Millionenpublikum. Die Deutsche Telekom griff die Geschichte unter dem Motto „Erleben, was verbindet“ neu auf. Sie zeigte in einem Werbespot Menschen aus aller Welt, die dem Sänger an ihren Laptops, Smartphones und Fernsehern sichtlich gerührt zuhörten. Das Video ging um die Welt und wurde zum besten Beispiel für virales Marketing.

Der „Buzz“ (1) war hierbei der Handyverkäufer selbst, der mit seiner schönen Stimme die Zuhörer sofort in den Bann zog. Die Nähe zur Dienstleistung Telekommunikation (2) wurde durch die verschiedenen Menschen aus aller Welt gezeigt, die gebannt vor ihren Geräten sitzen und alle denselben Menschen sehen. Die Verbreitung (3) wiederum wurde durch die Platzierung der Werbung im TV- Abendprogramm fast zum Selbstläufer und fand sich sofort auf den sozialen Medien wieder. Die Telekom musste also gar nicht offensichtlich für Ihre Dienstleistungen werben, sondern liess die Emotionen sprechen. In diesem Fall war diese Variante viel nachhaltiger als ein aufforderndes „Wechseln Sie zu Telekom“.

Gefahren in sozialen Medien

So sehr die sozialen Medien das Marketing vereinfachen können, so bergen sie auch Gefahren. Ein negatives Feedback kann verheerende Folgen für ein Unternehmen haben. Dabei muss nicht einmal ein offensichtlicher Fehler oder gar Betrug begangen werden. Oft reicht ein unglücklich formulierter Satz oder ein unpassendes Bild, um negative Emotionen zu wecken. Diese verbreiten sich dann mindestens genauso schnell wie positive.

Wollen Sie vom Buzz-Effekt profitieren?

Die Complecta unterstützt Sie im Social Media Marketing, versucht mit Ihnen Buzz-Potentiale auszuloten und Geschichten in Ihrem Unternehmen zu identifizieren. Damit Sie virales Marketing effizient nutzen können. Ob Instagram, Facebook, Twitter oder LinkedIn – wir nutzen die geeigneten Social Media Plattformen für Ihre Kampagne.

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf.

Posted in Fachbeitrag, News.

Wirksame Webtexte und Schreiben für Social Media

Professionelle Webtexte

Neuer Kurs der Klubschule Migros

Klar, wenn Sie Ihren Lesern im Internet attraktive und spannend aufgebaute Inhalte auftischen, lesen sie die Seiten auch lieber. Damit kommt Ihre Botschaft besser an. Verständliche Webtexte sind die Grundlage für professionelle Online-Kommunikation. Ihre Botschaften erreichen Ihre Zielgruppe, trotz Informationsüberflutung. Ihre Zielgruppe versteht, was Sie ihnen zu sagen haben. Das wollen Sie doch, oder?

Neuer Kurs von Klubschule Migros und Stefan Grob

Geschäftsleiter Stefan Grob wird Ende dieses Jahres bei der Klubschule Migros den Kurs „Schreiben für Web“ leiten, bei dem es darum geht, was clevere Webtexte ausmacht. Denn für die Gattung der Internet-Texte und Social Media braucht es die Kenntnis einiger wichtiger Tipps. Kennen Sie diese Tipps schon? Oder wollen Sie erfahren, wie Sie Ihr Unternehmen zum Glänzen bringen – auf Homepage, Blog, Facebook und Co.?

In dieser Weiterbildung der Klubschule Migros erwerben Sie sofort umsetzbares Wissen für die wirkungsvolle Online-Kommunikation. In den fünf Modulen erhalten Sie wertvolle Rückmeldungen zu Ihren Texten. Das heisst, es wird vor allem auch praktisch gearbeitet, geübt und umgesetzt. Damit Sie den maximalen Nutzen haben.

Erschliessen Sie sich ein grösseres, aufmerksameres Publikum. Planen Sie zielführende Inhalte, verfassen Sie anregende Texte und publizieren Sie in den geeigneten Kanälen. Nach dieser Weiterbildung redigieren Sie Texte gekonnt und mit fundiertem Wissen.

Inhalt des Kurses

Diese Weiterbildung beinhaltet folgende Module (20 Lektionen):
– Vorbereitungsauftrag (kein Präsenzunterricht)
– Planung und Recherche
– Online-Texte verfassen
– Online-Texte redigieren
– Social-Media-Plattformen I
– Social-Media-Plattformen II
Weitere Informationen und Anmeldung für den Kurs in St.Gallen finden Sie unter diesem Link:

Wir helfen Ihnen mit Text und Konzept

Wollen Sie mehr erfahren über unsere Textkompetenz? Oder brauchen Sie selbst Unterstützung bei Ihrer Online-Kommunikation? Wir helfen Ihnen gerne bei der PR-Arbeit in Ihrem Unternehmen und übernehmen das Verfassen Ihrer Texte.

> Ich suche Unterstützung für meine Webtexte

Posted in News.

Texte für Fachbeiträge für ELO

Für unseren Kunden ELO Digital Office CH AG haben wir auch dieses Jahr wieder mehrere Texte für Fachbeiträge und PR-Artikel verfasst.

ELO ist führender Hersteller von Software für die elektronische Datenverwaltung, -archivierung und -steuerung. Entsprechend dreht sich in den Beiträgen alles um die Themen Dokumentenmanagement, Enterprise-Content-Management und Archivierung. Diese haben wir für verschiedene Fachmagazine für Unternehmer und für IT-Verantwortliche zielgruppenrecht aufbereitet und getextet. Weitere Artikel sind geplant und folgen in einer kommenden Serie.

Der letzte von uns verfasste Text ist als Publireportage im aktuellen IT-Business erschienen. Hier der Link zum PDF:
> Innovationen im Dokumentenmanagement

Wir helfen Ihnen mit Text und Konzept

Wollen Sie mehr erfahren über unsere Textkompetenz? Oder brauchen Sie selbst Unterstützung beim Verfassen eines Fachbeitrages oder eines PR-Artikels? Wir helfen Ihnen gerne bei der PR-Arbeit in Ihrem Unternehmen und übernehmen das Verfassen Ihrer Texte.
> Ich suche Unterstützung für das Verfassen eines Fachbeitrages

Posted in Facebook-Status, Fachbeitrag, News. Tagged with , , , , , , .

Baumwelt mit neuen Texten für Website

Der Webauftritt  www.baumwelt.ch von Baumpflegespezialist Res Ramsauer wurde kürzlich neu gestaltet. Bei dieser Gelegenheit sollten auch die Texte für die Website teils ergänzt, teils neu kreiert werden. Baumwelt hat diesen Auftrag an die Complecta vergeben.

Verständliche Texte, suchmaschinenfreundliches Wording
Ziel beim Verfassen der Website war es einerseits, ansprechend und leicht verständlich zu schreiben. Andererseits sollten der ganze Aufbau und das Wording möglichst suchmaschinenfreundlich gestaltet werden.

Die Complecta hat den Textinhalt dazu auf die Suchbegriffe bei Google und den Key-Words in den Meta-Tags abgestimmt. Damit werden die einzelnen Seiten des neuen Webauftritts noch besser in den Suchmaschinen gefunden.

Den neuen Webauftritt finden Sie unter folgendem Link:
www.baumwelt.ch

Wir helfen Ihnen mit Text und Konzept

Wollen Sie mehr erfahren über unsere Textkompetenz? Oder brauchen Sie selbst Unterstützung bei Ihrem Webauftritt? Wir helfen Ihnen gerne bei der PR-Arbeit in Ihrem Unternehmen und übernehmen das Verfassen Ihrer Texte.
> Ich suche Unterstützung für das Verfassen meines Webauftrittes

Posted in Facebook-Status, News.

Vorsorge-Special für die St.Galler Kantonalbank realisiert

Im Dezember 2016 ist unser 2. Vorsorge-Special im Tagblatt und weiteren Lead-Medien der Region erschienen, welches wir für die St.Galler Kantonalbank realisiert haben. Unsere Aufgabe bestand darin, die konzeptionellen Grundlagen zu schaffen (Redaktionskonzept) und anschliessend die benötigten Inhalte für die Doppelseite zu verfassen. Schwerpunkt dieses Specials war das Thema „Die moderne Familie – zwischen Organisationschaos und Vorsorgefalle?“.

Special herunterladen:
> Vorsorge-Special

Specials auf der Website der SGKB:
> Special auf Website

Auch interessiert an einer Publireportage im Tagblatt oder einem anderen Medium? Wir zeigen, was es dafür braucht. Jetzt anrufen: 071 461 23 23.

Posted in News.

Broschüre für Beratungsunternehmen

Kleinere und mittlere Unternehmen (KMU) wurden in den letzten Jahren mit wesentlichen Veränderungen ihrer Rahmenbedingungen konfrontiert. Steigender Kostendruck, Fachkräftemangel, Frankenstärke, zunehmende Globalisierung der Wirtschaft, weltweite Vernetzung im Internet und immer kürzere Produktlebenszyklen erhöhen den Druck auf die Unternehmen. Für die Schweiz als typisches Exportland wird dieser Trend weiterhin prägend sein.
Die Schweizer Wirtschaft befindet sich zudem in einem umwälzenden Wandlungsprozess, der unter dem Begriff «Industrie 4.0» zusammengefasst wird. Gemeint ist damit, dass nach der Mechanisierung, Elektrifizierung und Automatisierung nun die vierte industrielle Revolution im Gange ist: die Digitalisierung und Vernetzung entlang der Wertschöpfungsketten mit dem Ziel, die Organisation zu optimieren und die Prozesse effizienter zu steuern.
Die geschilderten Herausforderungen erhöhen den Handlungsdruck für Unternehmen massiv. Nur wer es schafft, ein nachhaltiges Wachstum sicherzustellen, die Effizienz und Rentabilität zu steigern und die Betriebsgrösse sowie die Standorte optimal an die Markterfordernisse anzupassen, wird in diesem dynamischen Umfeld überleben können.

Wenn es um solche Herausforderungen geht, schlägt die Stunde der Beratungsunternehmen. Für ein Beratungs-Start-up hat die Complecta kürzlich eine informative Imagebroschüre realisiert. Zu den Aufgaben gehörten:
– Firmenname/Brand
– Slogan
– Copy-Plattform
– Broschürenkonzept
– Textkreation Imagebroschüre

Wir freuen uns über das Resultat, das Zusammen mit der Agentur königskind aus Appenzell umgesetzt wurde.
> Download Broschüre

Posted in News.

Crowdfunding-Kampagne für Nationalratskandidat

wemakeit

Für den Nationalratskandidaten Felix Bischofberger (CVP/CSP) hat die Complecta eine Crowdfunding-Kampagne auf der Plattform wemakeit.com realisiert. Ziel der Aktion ist es, innerhalb von 60 Tagen 9000.- Franken für den Wahlkampf des Kandidaten zu sammeln. Die Unterstützer erhalten dabei interessante Belohnungen, z.B. eine Führung durch den St.Galler Klosterbezirk mit Besichtigung des Kantonsratssaales, ein Fussball-Match in der AFG Arena mit Bratwurst, Bier und Bürli oder sogar ein Skiweekend mit Bischofberger in Savognin.

Das wemakeit-Projekt kann auf folgender Seite besichtigt und unterstützt werden:
https://wemakeit.com/projects/captain-felix-will-nach-bern

Posted in News.

Kampagnen-Leitung für Nationalratskandidat

Die Wahlen 2015 zur Erneuerung des Parlaments stehen im Herbst auf dem Plan und bereits haben sich zahlreiche Kandidatinnen und Kandidaten in Stellung gebracht. Doch erst nach den Sommerferien wird der Wahlkampf so richtig auf Touren kommen. Auch die Complecta ist dieses Jahr involviert. So wurde unsere Agentur von CVP-Kantonsrat Felix Bischofberger ausgewählt, um die Kampagnenstrategie auszuarbeiten, die Wahlkampfunterlagen zu realisieren und den Wahlstab als Kampagnenleiter zu führen. Wir freuen uns auf diese spannende Aufgabe und wünschen dem Nationalratskandidaten Felix Bischofberger bei den Wahlen am 18. Oktober viel Erfolg!

Hier die wichtigsten Umsetzungen der Kampagne:

Plakat: Hauptkampagne Sommer/Herbst

Plakat: Hauptkampagne Sommer/Herbst

Plakate: Teaser-Kampagne (seit 1. Juli im Einsatz)

Plakate: Teaser-Kampagne (seit 1. Juli im Einsatz)

Posted in News.