Category Archives: News

Kundenmagazin Vivanti realisiert

Vivanti Kundenmagazin der St.Galler KantonalbankIm aktuellen Vorsorgemagazin „Vivanti“ der St.Galler Kantonalbank geht es unter anderem um den optimalen Umgang mit den eigenen Kräften und um Veränderungen im Leben. Nebst spannenden Interviews finden die Leser viele Tipps zu den Themen Vorsorgen, Sparen, Erben und Vererben, Wohnen und Pensionieren.

Die dritte Ausgabe des Kundenmagazins Vivanti ist soeben erschienen. Wie bei den vorhergehenden Ausgaben hat auch diesmal Stefan Grob die Leitung des Redaktionsteams und die Chefredaktion inne gehabt. Zum aktuellen Schwerpunktthema „Management der eigenen Ressourcen“ interviewte die Complecta GmbH unter anderem den Bournout-Spezialisten und Chefarzt der Klinik Teufen, Dr. med. Milan Kalabic sowie die ehemalige St.Galler Regierungsrätin Kathrin Hilber.

Parallel zur Vivanti-Veranstaltungsreihe richtet sich das gleichnamige Magazin an die Kundinnen und Kunden der Altersgruppe 50+ der St.Galler Kantonalbank. Ziel des Vorsorge-Magazins ist es, Hintergrundwissen zu den Themen Pensionierung, Wohnen im Alter und Erbschaft zur Verfügung zu stellen.

Zu den Aufgaben der Complecta GmbH für das Kundenmagazin gehören:
– Redaktions- und Seitenkonzept mit Themenauswahl
– Leitung der Redaktionssitzung / Chefredaktion
– Interviews mit Kundinnen und Kunden, Fachleuten und Promis
– Textkreation und Schlussredaktion

Das aktuelle Vivanti zum Thema „Management mit den eigenen Ressourcen“ finden Sie hier:
Vivanti-Magazin_3_2012

Posted in News.

Praktikanten gesucht

Büro Complecta SitzungsraumAb Januar 2013 ist bei uns wieder ein Praktikumsplatz frei. Bist du zur Zeit in einer Weiterbildung im Bereich Unternehmenskommunikation, Marketing, PR oder Journalismus? Möchtest du Praxiserfahrung in einer Ostschweizer Agentur sammeln? Dann bewerbe dich jetzt bei uns! Motivationsschreiben und Lebenslauf direkt an: s.grob@complecta.ch oder über Facebook: http://www.facebook.com/complecta

Wir sind gespannt auf deine Bewerbung!

Posted in News.

Naropa Reha sponsert Weihnachtslauf

Die Naropa Reha AG aus Staad gehört seit mehreren Jahren zu unseren Kunden. Im Rahmen des erarbeiteten PR-Konzepts sollten auch die sozialen Engagements des Unternehmens mehr in der Öffentlichkeit kommuniziert werden. Dazu gehört zum Beispiel, dass Naropa jedes Jahr die Rollstuhlfahrer-Kategorien am traditionellen Weihnachtslauf unterstützt.

Die Complecta hat dazu einen ein Interview mit einem Teilnehmer der Rollstuhlfahrer-Kategorie gemacht und ein Porträt des Sportlers verfasst. Der Beitrag ist in der Lokalpresse (Gossauer Zeitung, www.goz.ch) erschienen.

 

Mehr Informationen:
>Artikel herunterladen
>www.naropa-reha.ch

 

Posted in News.

Wahlkampf für Susanne Hartmann

Susanne Hartmann

Für Susanne Hartmann – Kandidatin für das Stadtpräsidium Wil – haben wir die Wahlkampfstrategie entwickelt und sämtliche Kommunikationsmittel für die beiden Wahlgänge konzipiert. Im ersten Wahlgang hat die Wilerin das beste Resultat aller Kandidierenden erreicht, im zweiten Wahlgang wurde sie mit einem Glanzresultat zur Stadtpräsidentin gewählt.

Die Complecta war für folgende Aufgaben verantwortlich:
– Wahlkampfstrategie und Beratung
– Entwicklung der Kampagne (Konzept, Text, Gestaltung)
– Social-Media-Strategie und Betreuung Facebook-Seite
– PR-Massnahmen
– Text und Konzept für alle Wahlunterlagen

Wir wünschen Susanne Hartmann viel Freude und Erfolg als neue Stadtpräsidentin von Wil.
Die Kampagne mit dem Slogan „In Wil zu Hause“ finden Sie auf der Website von Susanne Hartmann: http://www.susanne-hartmann.ch/

Posted in News.

Facebook-Seite für Unternehmen?

Alles spricht von Facebook. Und doch wissen die meisten Unternehmer, KMU-ler und Marketingmanager gar nicht, was das eigentlich ist und wofür Facebook in der Unternehmenskommunikation konkret eingesetzt werden kann.

Gute PR-Möglichkeiten dank Facebook
Wer auf Facebook präsent ist, steht automatisch im Blickfeld der Öffentlichkeit. Die Frage ist nur: Wie können Sie Facebook wirkungsvoll in Ihre Marketing- und PR-Strategie integrieren und die Vorteile von Social-Media nutzen? Wie können Sie für Ihr Unternehmen eine Fanseite aufbauen? Unsere Erfahrung hat gezeigt: Mittels Facebook lässt sich die PR-Arbeit eines Unternehmens verbessern.

Live-Präsentation von Facebook
Wie das geht? Das zeige ich euch gerne bei einer kostenlosen Live-Präsentation von Facebook. Lust dazu? Dann meldet euch einfach mit einem kurzen Mail oder per Telefon: 071 461 23 23. Ich habe eine interessante Präsentation vorbereitet.

Complecta auf Facebook:
Ach ja, die Complecta ist ja auch seit einiger Zeit auf Facebook. Lust reinzuschauen? Hier geht die Post ab: http://www.facebook.com/complecta

Weitere Facebook-Seiten, die von Complecta redaktionelle betreut werden:
http://www.facebook.com/kinderrechte-ostschweiz
http://www.facebook.com/stefangrob.cvp
http://www.facebook.com/susanne.hartmann.gillessen

Posted in News.

Neues Kundenmagazin Vivanti für St.Galler Kantonalbank

 

Vivanti Magazin 1 Cover KnieDie St.Galler Kantonalbank hat neu das Kundenmagazin „Vivanti“ lanciert. Es behandelt Themen rund um die finanzielle Vorsorge. Der Inhaber der Complecta, Stefan Grob, ist als Chefredaktor verantwortlich für die Mitentwicklung des Redaktionskonzeptes, die Leitung der Redaktionssitzungen sowie für sämtliche Texte von Vivanti.

Die Marke „Vivanti“ der St.Galler Kantonalbank hat sich als Dienstleistungsangebot rund um die private Vorsorge für die Altersgruppe 50 + bestens etabliert. In Ergänzung dazu bringt die St.Galler Kantonalbank neu das Magazin „Vivanti“ heraus. Ziel der Publikation ist es, den Leserinnen und Lesern Hintergrundwissen zu den Themen Pensionierung, Wohnen im Alter und Erbschaft zur Verfügung zu stellen. Denn die Fragen über die finanziellen Aussichten, Chancen und Risiken für das Alter erhalten ab der zweiten Lebenshälfte hohe Priorität und das Informationsbedürfnis ist entsprechend gross. Langfristig möchte die SGKB diese Themen im Kanton St.Gallen besetzen und damit auch die Attraktivität der Marke „Vivanti“ erhöhen. Entsprechend hoch ist die Auflage des zweimal jährlich erscheinenden Magazins: 240’000 Exemplare werden teilweise per Post an die Bankkundinnen und -kunden versendet, teils als Sonderbeilage mit den Regionalausgaben des St.Galler Tagblattes verteilt.

Entwicklung des Redaktionskonzepts
Die Leitung des Redaktionsteams und die Textkreation übertrug die St.Galler Kantonalbank an die St.Galler Kommunikationsagentur Complecta. Inhaber Stefan Grob war bereits an der Entwicklung des Redaktionskonzeptes massgeblich beteiligt. So unterstützte er das Projektteam bei der Formulierung konkreter Themen sowie bei der Wahl von Interviewpartnern und bereitete das Konzept als Leitplanke für sämtliche am Projekt Beteiligten auf. Ein wesentlicher Punkt im Redaktionskonzept war, dass das Kundenmagazin keine Werbeschrift werden soll. Vielmehr orientiert sich „Vivanti“ am konkreten Nutzen für die Leserschaft und aus deren Perspektive heraus. Inhaltlich definierte das Redaktionsteam eine lebendige Mischung aus verschiedenen journalistischen Darstellungsformen wie interessanten Hintergrundberichten, Aktualitäten, Expertenmeinungen, authentischen Portraits und Interviews von Kundinnen und Kunden sowie von bekannten Persönlichkeiten.

In beratender und organisatorischer Funktion
Alle Artikel und Interviews des neuen Kundenmagazins stammen aus der Feder des Complecta-Teams. Vorerst aber galt es, sich jeweils eingehend in die Thematik einzulesen, die Interviews vorzubereiten und face-to-face durchzuführen. Für den Beitrag über den Zirkus-Direktor Franco Knie im aktuellen Magazin reiste Grob, zusammen mit einer Mitarbeiterin und Fotografe Daniel Ammann, nach Lausanne, wo der Schweizer National-Circus zu der Zeit gastierte. Dort blickte die dreiköpfige Delegation aus St.Gallen hinter die Kulissen, fotografierte, interviewte und tauchte in die Zirkus-Atmosphäre ein. Diese Eindrücke wurden schliesslich zu einer Reportage mit Interview-Sequenzen und stimmigen Bildern verarbeitet. „Die grösste Herausforderung für mich war jedoch die Planung und Leitung der regelmässigen Redaktionssitzungen“, so Grob. Da sich das siebenköpfige Redaktionsteam hauptsächlich aus dem Mitarbeiterstab der St.Galler Kantonalbank rekrutierte, galt es, das Fachwissen im Bankenwesen mit dem Know-how in Unternehmenskommunikation und im Journalismus auf einen gemeinsamen Nenner zu bringen, den Informationsfluss sicherzustellen und die Zuständigkeiten zu regeln“, erklärt Stefan Grob.

Die Zielgruppen ansprechen
Der Auftrag der St.Galler Kantonalbank ist für die Complecta sehr interessant. Zum einen, weil die Complecta dabei ihr Wissen über die Finanzbranche, über Vorsorge und Versicherungswesen weiter vertiefen kann. Zum anderen, weil er aufzeigt, wie spannend und interessant der Blickwinkel der Zielgruppen sein kann. Zunächst für die Kommunikationsprofis, die Informationen sammeln, aufbereiten und weitergeben. Zuletzt für die Leserinnen und Leser, die sich dabei angesprochen fühlen.

Weitere Infos:
> Vivanti Magazin 1 St.Galler Kantonalbank (PDF)

Posted in News.

Jahresbericht SRK Kanton St.Gallen

Jahresbericht SRK St.Gallen CoverDas Jahr 2011 stand ganz im Zeichen der Freiwilligenarbeit. Beim Schweizerischen Roten Kreuz (SRK) St.Gallen engagierten sich zu der Zeit über 550 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für das bereite Dienstleistungsangebot des Vereins. Dies sollte natürlich auch im Jahresbericht zum Ausdruck kommen, mit dessen Neuvergabe sich das SRK St.Gallen an die Complecta GmbH wandte. In ersten Linie ging es um eine allgemeine Überarbeitung des bisherigen Jahresberichtes.

Zu den wichtigsten, von der Complecta GmbH konzipierten und realisierten Neuerungen gehören eine übersichtlichere inhaltliche Struktur,  ein einheitlicheres Gesamtbild und die Ergänzung der einzelnen Textbeiträge zu den verschiedenen Bereichen des SRK St.Gallen mit deren wichtigsten Kennzahlen. Zum Jahr der Freiwilligenarbeit wollten wir die ehrenamtlichen Mitarbeitenden in Form von Testimonials zu Wort kommen lassen. Dazu führten wir mit den SRK-Helfern einzeln Interviews durch. Die Berichte der Abteilungen des SRK St.Gallen wurden komplett von der Complecta verfasst. Als Grundlage dazu diente jeweils ein ausführliches Interview mit den Abteilungsleitenden.

Die Aufgaben der Complecta im Überblick:
– Konzeption: Struktur-, Inhalts- und Seitenkonzept
– Gestaltungskonzept in Zusammenarbeit Grafikbüro ideenreich
– Interviews mit freiwilligen Mitarbeitenden für Testimonials
– Interviews mit den einzelnen Bereichsleitern für die jeweiligen Textbeiträge
– Interviews mit Präsident und Geschäftsleiter des SRK St.Gallen
– Chefredaktion
– Textkreation aller Berichte und Schlussredaktion
– Portraitfotos der Testimonials

Den Jahresbericht 2011 des SRK St.Gallen können Sie hier herunterladen:
> Jahresbericht_srksg2011 (PDF)

Posted in News.

Themenzeitung 50plus für GKB

Die Complecta hat für die Graubündner Kantonalbank eine Themenzeitung realisiert. In dieser geht es rund um die finanzielle Vorsorge ab dem 50. Altersjahr. Das Complecta-Team entwickelte Idee, Konzept und Text für die achtseitige Broschüre.

Ursprünglich wollte die Graubündner Kantonalbank eigentlich nur einen Flyer an die Zielgruppe 50plus verschicken. Doch den Beteiligten wurde schnell klar, dass sich ein einfaches Mailing mit einem Flyer für die anvisierte Zielgruppe nicht eignet. Deshalb führte die Complecta eine Bedürfnisanalyse dieser Zielgruppe durch. Nebst anderen Erkenntnissen kam bei der Analyse vor allem eines klar heraus: Die Generation 50plus hat hohe Ansprüche an Funktionalität, Design und Nutzen. Ein Flyer hätte eine zu geringe Informationstiefe geboten und wäre als Werbemittel zu „laut“ für die angehenden Senioren gewesen. Deshalb entschied man sich für eine umfangreichere Variante mit einer achtseitigen Themenzeitung.

Entwicklung des Redaktionskonzepts
Bei der Ausarbeitung des Redaktionskonzepts nahm die Complecta eine beratende Funktion ein. Die Graubündner Kantonalbank erstellte eine Themenliste und lieferte dazu den Inhalt, die einzelnen Rohtexte. Diese befassten sich zum Beispiel mit Themen wie Frühpensionierung, Hypotheken im Alter oder Anlagestrategien bis zur Pensionierung. Danach übernahm die Complecta die konzeptionelle Redaktion, beschäftigte sich mit der Struktur und der Aufteilung der Texte und schrieb auf Basis der Rohtexte die fertigen Artikel. Nach der externen Gestaltung mussten lediglich noch einige Feinheiten angepasst werden.

Die richtige Vorgehensweise gewählt
Der Auftrag war sehr interessant, da er etwas sehr deutlich aufzeigte: Es ist sehr wichtig, dass man sich mit der Zielgruppe konzeptionell auseinandersetzt, bevor man das Kommunikations-Tool bestimmt. Denn eine vorgängige Bedürfnisanalyse liefert wichtige Aufschlüsse, die für den Erfolg einer Aktion entscheidend sein können. In der Praxis wird das leider oft nicht gemacht.Die Broschüre können Sie hier herunterladen:
>Themenzeitung50plus

Posted in News.

Intern: Neue CRM-Software eingeführt

Text sells!Die Administrationsaufgaben in einer kleinen Agentur halten sich zwar in Grenzen. Doch je mehr Projekte gleichzeitig laufen, je Mitarbeiter und Freelancer involviert sind und je grösser die Kundenzahl wird, desto wichtiger ist eine effiziente Bürosoftware. Damit meine ich jetzt nicht etwa SAP oder Abacus – der ganze Finanzbuchhaltungskram interessiert mich als Kreativen nämlich nur am Rande. Schliesslich haben wir das komplett an unseren Partner Hugentobler & Bühler ausgelagert (Danke!). Mir geht es viel mehr um das konkrete Kundenmanagement: Wann haben wir welchem Kunden welches Mailing geschickt? Welche Projekte laufen zur Zeit und welche Mitarbeiter, Kunden und Lieferanten sind darin involviert? Wieviel Ressourcen haben wir an einem bestimmten Termin zur Verfügung? Und wieviel Zeit haben wir für einen bestimmten Auftrag effektiv verwendet? Unser neues CRM-Tool verbindet eine leistungsfähige Adressverwaltung mit Projektmanagement, Zeiterfassung und Dokumentenmanagement. Genau das, was wir wirklich brauchen.

Und was bedeutet das für unsere Kunden? Hmm… zum einen werden die Rechnungen nun schneller verschickt (lach). Zum anderen können die Kunden individueller mit Informationen bedient werden. Aber das beste kommt erst noch: Wir haben nämlich vor, jeden Kunden zusätzlich mit einem wichtigen Eintrag zu ergänzen: Den spezifischen Wording-Guidelines, die wir durch die Arbeit mit dem Kunden kennen gelernt haben. So gibt es zum Beispiel Kunden, die bestimmte Wörter nicht verwenden möchten in ihrer Kommunikation. Diese Wording-Guideline wird von uns kontinuierlich erarbeitet und ergänzt. Damit können wir unser internes Qualitätsmanagement steigern, da jeder Mitarbeiter direkt Zugriff auf sämtliche Kundendaten und somit auch auf die Wording-Vorgaben hat. Na, wenn das kein Mehrwert ist!

Posted in News.

Stefan Grob gewinnt Swiss Text Award 2009

Die „Texterfeder“ ist die höchste Auszeichnung des Swiss Text Awards und der bedeutendste Preis in der Schweiz für einen Texter. Die begehrte Auszeichnung hat in diesem Jahr der St.Galler Stefan Grob gewonnen. 

Stefan Grob ist Inhaber und Texter der St. Galler Kommunikationsagentur Complecta. Sein für den Wettbewerb eingereichtes Gesamtwerk, bestehend aus Arbeiten für die Graubündner Kantonalbank, Glarner Kantonalbank und die ESPAS Stiftung aus Zürich, hat die Jury des Swiss Text Awards 2009 in allen Punkten überzeugt. Der St.Galler Texter wurde dafür am vergangenen Samstag im Literaturkaffee „Sphères“ in Zürich mit der Texterfeder ausgezeichnet.

Im Dienste der deutschen Sprache
Der Swiss Text Award wird seit 2003 jährlich verliehen und gilt als Förderpreis für eine moderne Wirtschaftssprache. Die Jury bewertet die Verständlichkeit und Originalität der Sprache, den Gesamteindruck, die Professionalität und den Schwierigkeitsgrad einer Arbeit aus verschiedenen Kategorien. Daraus werden jeweils die drei besten Einsendungen prämiert, wobei die Texterfeder eine „aussergewöhnlich professionell gestaltete und hervorragend getextete“ Arbeit auszeichnet.
Ausgeschrieben und Organisiert wird der Swiss Text Award von der Eidgenössischen Stifung Schweizerische Text Akademie in Davos. Neben einem breit gefächerten Studienangebot für professionelles Schreiben und Redigieren betreibt die Schweizerische Text Akademie wissenschaftliche Forschungen „zur Förderung der deutschen Sprache in Medien und Wirtschaft“.

Ambitionierter Unternehmer
Nach dem Literaturstudium in Konstanz und diversen Weiterbildungen in Marketing und Kommunikatioin, machte sich Stefan Grob mit der Complecta GmbH – Agentur für Text und Konzept bereits als 24-jähriger selbständig. Heute unterrichtet er zusätzlich an Schulen und Instituten die Themen Marketing und Kommunikation und absolviert gerade den Executive MBA an der FHS St.Gallen. Bereits 2003 beim erstmals durchgeführten Swiss Text Award wurde der heute 33-Jährige mit dem Award-Nominierten-Diplom ausgezeichnet.

Aus der Laudation:
Text Sells! Nach diesem Credo arbeitet Stefan Grob – ambitioniert und mit Erfolg. Reichen seine Ambitionen und sein Enthusiasmus sogar für zwei Welten? Ja, das tun sie: für eine Reale und für eine Virtuelle. Denn der selbstständige PR-Berater zieht nicht nur im Hier und Jetzt Aufträge an Land, sondern auch in der virtuellen Welt «Second Life». So zum Beispiel ein grosses Projekt für Kuoni International. Egal ob real oder digital, Stefan Grob überzeugt durch seine Konzepte und kreative Kommunikation. (Quelle: http://juniorcom.ch/cms/front_content.php?idcat=292&lang=1)

Weitere Infos:
www.swisstextaward.ch

Posted in News.