Jahresbericht 2014 der AHSGA

cover_jahresbericht_ahsg_2014

Soeben ist der Jahresbericht 2014 der Fachstelle für Aids- und Sexualfragen AHSGA erschienen. Neben dem obligaten Finanzteil lässt die AHSGA das Vereinsjahr auch aus der Praxis Revue passieren. Das Ergebnis ist ein bunter Mix rund um den Verein, seine Angebote, Projekte und seinen Auftrag.

Die Complecta hat die Textredaktion der Beiträge von den Autorinnen und Autoren aus der AHSGA übernommen und eine Reportage aus dem Bereich Sexualpädagogik beigesteuert. Da das von der Complecta für den Jahresbericht 2013 neu aufgebaute Layout beim Verein und bei den Leserinnen und Lesern gut angekommen ist, haben wir es so belassen und werden auch künftig daran festhalten. So ensteht über die Jahre hinweg eine visuelle Einheit der einzelnen Ausgaben. Einzig das Coverbild ändert sich von Jahresbericht zu Jahresbericht. Dazu unterbreiten wir der Geschäftsleitung jeweils Ideen und Bildvorschläge, aus denen sie ihren Favoriten auswählt.

Erstmals Gender Gap verwendet
Speziell am diesjährigen Jahresbericht ist die Verwendung des sogenannten „Gender Gap“ . Dies ist ein Mittel der sprachlichen Darstellung aller sozialen Geschlechter, mit der Intention, auch diejenigen Personen zu berücksichtigen, die nicht in das klassische Mann-Frau-Schema passen. Dargestellt wird der Gender Gap mit einem Unterstrich (Underline) zwischen der maskulinen Wortform und der femininen Endung.

Das Jahr 2014 der AHSGA finden sie unter folgendem Link:
>Jahresbericht AHSGA herunterladen

 

 

Posted in News.